©Kateryna_Kon - stock.adobe.com

Die Sanum Therapie ist eine von Prof. Enderlein im 1. Drittel des 20. Jahrhunderts entwickelte Therapieform, die sich mit organischen Vorgängen auf der Zellebene befaßt.

In unserem Körper leben eine Vielzahl von Mikroorganismen in Symbiose mit uns (z.B. im Darm oder auf der Haut). Diese Symbiose ist nur dann möglich, wenn das physiologisch optimale Milieu im Organismus stabilisiert ist. Ist das Milieu gestört, kann es zu gesundheitlichen "Störungen" kommen. Ist das Milieu stärker gestört, kann es zu ernsthaften Erkrankungen kommen. Die Milieuänderung im Organismus bewirkt, daß die Mikroorganismen in unserem Körper ( Symbionten ) sich verändern. Dieser Gestaltwandel wird Pleomorphismus genannt.

Mittels der Regulation der gestörten Symbiose zwischen dem menschlichen Organismus und den Symbionten, der Wiederherstellung des notwendigen ausgeglichenen Säuren-Basen-Verhältnisses und der Ausleitung von Stoffwechselendprodukten, welche sich möglicherweise schädlich auf den Körper auswirken, wird versucht die gesundheitliche "Störung" zu beheben und damit ein gesundheitliches Gleichgewicht wiederherzustellen.


Diese Behandlungsmethode ist von der evidenzbasierten Medizin nicht anerkannt. Es handelt sich um eine Methode der Naturheilkunde. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethode.

Image

Gesundheit ist ein fließender, harmonischer Zustand von Körper, Geist und Seele

Grülingsstraße 10 — 66113 Saarbrücken
Tel: 0681-968 515 33

Kontakt

Gesundheit ist ein fließender, harmonischer Zustand von Körper, Geist und Seele

Grülingsstraße 10 — 66113 Saarbrücken
Tel: 0681 - 968 515 33


© 2021 Carsten Dennerlein